Hiking - Das neu entdeckte Hobby!

Spazieren gehen mochte ich eigentlich immer schon gerne, aber wandern, oder noch besser gesagt, hiken“, habe ich, bzw. wir, erst 2020 richtig für uns entdeckt. Über Stock und Stein, durch Matsch, bergauf, bergab, immer an der frischen Luft. Es macht einfach Spaß. Inzwischen haben wir so einige Touren unternommen, von denen ich auf dieser Seite berichten möchte. Vielleicht habt Ihr ja Lust, die eine oder andere Route auszuprobieren.

Von 6 km (hört sich heute lächerlich an) haben wir uns auf 32 km gesteigert. Insgesamt haben wir bestimmt schon 30 Hikes hinter uns gebracht, inzwischen eher mehr. Glücklicherweise hat das Wetter fast immer mitgespielt. Bei minus Graden, Schnee und Eis kamen mir einige Touren aber doppelt so lang vor. Da habe ich dann danach, und auch noch Tage später, meine schweren Beine gespürt. Aber nicht nur das: Blasen an den Füßen, Achillessehne schmerzt, Rücken, Oberschenkelziehen und, ach was soll’s, jammern bringt ja nichts. So merkt man wenigstens, dass man lebt. Es hat sich jedes Mal gelohnt!

Die Hikes beschreibe ich hier ein wenig. Wenn Ihr tatsächlich einen wählt, am einfachsten geht das über die Wander-App „Komoot“. Sie navigiert Euch wirklich ganz genau. Die gibt es in der Gratisversion, wir haben uns allerdings die Vollversion gegönnt und nicht bereut. Lest Euch am besten die Unterschiede durch und entscheidet dann einfach. Nur soviel: Mit der Vollversion erhältst Du lebenslange Updates und hast eine echt super funktionierende und genaue Sprachnavigation. Echt der Hammer wie hier jeder noch so kleine Weg gefunden wird. Und das weltweit. Egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Mir sind übrigens drei Dinge bei sämtlichen Touren aufgefallen:

Erstens: Das einige kaum ein „Moin“ über die Lippen bekommen, andere hingegen sehr freundlich grüßen. Das ist wirklich ganz unterschiedlich, aber je nach dem, wo man sich aufhält, bei allen die man trifft, fast gleich! Komisch, oder! In Glücksburg, vielleicht liegt es am Namen, scheinen alle gut drauf zu sein und grüßen sehr freundlich. 

Zweitens: Wie oft „Privatbesitz, betreten verboten“, auf irgendwelchen Schildern zu lesen ist. Klar, man möchte ja auch nicht, dass jemand auf seinem Steg in seinem Stuhl sitzt, wenn man ihn benutzen möchte. Aber anders herum ist es schon traurig, dass viele schöne Dinge nur wenigen zugänglich sind und vielleicht das ganze Jahr gar nicht genutzt werden, während andere sich daran erfreuen könnten. Dabei rede ich nicht von Gegenständen, sondern einer Brücke, einem Steg, einer Bank, dem vielleicht einzigen Strandabschnitt in der Nähe. 

Und drittens: Wie viele tolle Angebote man sieht, die man benutzen könnte, wenn man mehr Zeit hätte. Die angebotene Bootstour, der Besuch in dem Museum, das kühle Blonde in dem einladenden Restaurant, der Badestrand mit dem Eisgeschäft. Man müsste einfach weniger arbeiten und viel mehr Zeit haben, viel mehr auszuprobieren. Träumen darf man ja!

Bei den vielen Hikes, die wir in der letzten Zeit unternommen haben, komme ich kaum hinterher, sie hier einzustellen.

Ich habe also noch sehr viel tolles Material, das hier „verarbeitet“ werden muss!

Update: 31.3.2021

Die beste Tour war heute! Meine liebe Frau hat eine eigene Strecke erstellt und die war einfach perfekt. Eine Mühle, Wasser, Wald, Felder und Wiesen, Hasen, jede Menge Rehe, Schweine, einen Specht, einen Fasan und eine RINGELNATTER, wirklich alles war dabei. Und das bei Hammer-Wetter. Strahlender Sonnenschein bei knapp an die 20 Grad. Und das Highlight: Ich war anbaden in der Ostsee bei FÜNF Grad! Brrrrrr, aber irgendwie auch geil. Beweisfotos und alles über diesen und andere Hikes, hier in Kürze!

Stay tuned!

Enjoy the silence

Am liebsten mögen wir die Ruhe!

Feel

I feel trees of green - what a Wonderfull World

01

Schleswig-Holstein
Hike: Schilksee-Bülk-Schilksee

Unser erster Hike führt uns von Schilksee, über Strande nach Bülk und zurück. Alle Touren sind für jede Jahreszeit.

 

02

Schleswig-Holstein
Hike: Schlei

Unser zweiter Hike führt uns an der wunderschönen Schlei entlang. Diese Tour ist knapp doppelt so lang wie die Erste.  


03

Schleswig-Holstein
Hike: Bordesholmer- Einfelder See, Dosenmoor

Unser dritter Hike führt uns zuerst um den Bordesholmer-, dann um den Einfelder See. Ein Abstecher ins Dosenmoor wertet die Tour noch mal auf.  

04

Schleswig-Holstein
Hike: Haddebyer Noor

Unser vierter Hike führt uns nach Schleswig. Bei traumhaften, winterlichen Wetter musste man teilweise sehr aufpassen. Rutschgefahr! 

05

Schleswig-Holstein
Hike: Steilküste Stohl

Unser fünfter Hike führt uns bei traumhaften Wetter an die Steilküste nach Stohl. Ein wunderschöner Hike direkt an der Ostsee entlang, zum Genießen! 

06

Oahu Hawaii
Hike: Diamond Head Trail

Dieser Hike ist ein ganz besonderer Hike. Wir befinden uns auf Hawaii in Oahu am Fuße des Kraters Diamond Head. Begleite uns nach oben und genieße den fantastischen Ausblick.

Ich wurde in letzter Zeit öfter gefragt, was wir denn für eine Ausstattung zum Wandern empfehlen. 

Ehrlich gesagt, ganz am Anfang hatten wir normale Sneaker an, einen einfachen Rucksack, ein paar Sportsocken und eine Einwegflasche mit aufgefülltem Wasser. Da ahnte ich auch noch nicht, dass ich mich von 12 km auf 32 km Strecke mausern würde. Bei den Schuhen habe ich dann schmerzhaft erfahren müssen, dass es massive Unterschiede gibt! Ständig hatte ich Blasen und nasse Füße. Auch der Rucksack muss gut überlegt sein. Ein „ganz normaler Rucksack“ ist nicht unbedingt zum Wandern geeignet. Der Rücken schmerzt, man bekommt eventuell Striemen, das Gewicht wird nicht richtig verteilt. Es gibt keine Gurte oder sie sind viel zu schmal und so weiter und so fort. 

Meine Frau war schon ab und an wandern, musste bzw. durfte mich dann belehren. Selbst die Socken und die Trinkflasche machen ja was aus. Ich werde Euch hier mal nach und nach unsere Ausstattung zeigen und auf meiner Empfehlungsseite verlinken. 

Aber natürlich gibt es noch zig andere Ausstattungsmöglichkeiten bei zig anderen Anbietern. Macht Euch einfach mal schlau!